Die Top-10-Teams-Nachrichten


Während der Ignite 2020 kündigte Microsoft zahlreiche Neuigkeiten zu Microsoft Teams an. Jetzt, im Jahr 2021, haben wir mit diesem Blog-Beitrag noch viel mehr zu erzählen. Dies ist eine Zusammenfassung der Top-10-Funktionen, während wir für andere – wie die Home-Site-App – einen separaten Beitrag verfasst haben, um Sie eingehender zu informieren.

1. Große Galerieansicht und Together-Modus für Web-Meetings in den Browsern Edge und Chrome

Mit dieser neuen Teams-Funktion können Benutzer während eines Meetings im Edge- oder Chrome-Browser das Layout in den Together-Modus oder in die Galerieansicht ändern. Diese Version bietet Nutzern, die an Teams-Meetings in Edge- und Chrome-Browsern teilnehmen, ein besseres Nutzererlebnis. Dabei werden bis zu 50 eingeladene Personen in einem virtuellen Raum positioniert, indem der Hintergrund jeder einzelnen Person entfernt und durch einen gemeinsamen Hintergrund ersetzt wird.

  • Wann: Die Einführung beginnt Ende Januar und wird voraussichtlich Ende Februar abgeschlossen sein.
  • Was: Sobald die Funktion verfügbar ist, können alle neuen und bestehenden Teams bis auf 25.000 Mitglieder wachsen.
  • Nächste Schritte: Aktivieren Sie den Modus „Large Gallery/Together Modus“ in der uBar.

Teams Large Gallery
Teams Gallerieansicht

Teams Together mode
Teams Together-Modus

2. Menü „Verlauf“

Microsoft führt in den Desktop-Clients von Microsoft Teams ein Verlaufsmenü ein, das die zuletzt besuchten Stationen eines Benutzers anzeigt.

  • Wann: Die Einführung beginnt Anfang Februar und wird voraussichtlich Ende Februar 2021 abgeschlossen sein.
  • Was: Wenn der Benutzer mit dem Mauszeiger über die Schaltflächen für die Rückwärts- und Vorwärtsnavigation fährt, kann er die zuletzt besuchten Stationen in Microsoft Teams sehen. Das Verlaufsmenü erleichtert das Navigieren zu früheren Ansichten, z. B. zu verschachtelten Registerkarten und Dokumenten.
  • Nächste Schritte: Informieren Sie Ihre Benutzer über diese neue Funktion und aktualisieren Sie ggf. Ihre Schulungen und Dokumentation.

Teams History Menu

3. Kanalkalender (Channel Calendar)

Mit dieser Funktion können Benutzer die Kanalkalender-App zu einem Teams-Kanal hinzufügen, wenn sie die Teams-Desktop-App verwenden. Dadurch können Mitglieder geplante Kanalbesprechungen leicht einsehen.

  • Wann: Die Einführung beginnt von Mitte Januar bis Ende Januar 2021.
  • Was: Teams erstellt automatisch einen neuen Beitrag, wenn eine Kanalbesprechung erstellt wird. Sie wird im Aktivitätsfeed und/oder in einer Banner-Benachrichtigung angezeigt, je nach den Benachrichtigungseinstellungen der Benutzer. Jeder Benutzer, der die Benachrichtigungen ausgeschaltet hat, sieht das Ereignis nur, wenn er den Kanalkalender öffnet.
  • Nächste Schritte: Der Kanalkalender ist standardmäßig für alle Benutzer verfügbar. Informieren Sie Ihre Benutzer über diese neue Funktion und aktualisieren Sie ggf. Ihre Schulungen und Dokumentation. Administratoren können Apps über das Teams Admin Center steuern.
  • Hinweis: Der Kanalkalender steht nur Teammitgliedern zur Verfügung. Gastbenutzer können nicht auf die Kanalkalender-App zugreifen.

Teams Channel Calendar

4. Integration von Teams & Secure Score

Mit dieser Integration fügt Microsoft einige Sicherheitsempfehlungen für Microsoft Teams im Secure Score (Sicherheitsbewertung) hinzu.

  • Wann: Die Einführung begann Mitte Januar und sollte bis Ende Januar 2021 abgeschlossen sein.
  • Was: Microsoft-Teams-Kunden sehen „Restrict anonymous user joins during meetings“ (Anonyme Benutzerbeitritte während Meetings einschränken) als neue Verbesserungsmaßnahme in der Sicherheitsbewertung.
  • Nächste Schritte: Rufen Sie Microsoft Secure Score unter https://security.microsoft.com/securescore auf und prüfen Sie die Empfehlungen.

Secure Score and Teams Integration

5. Meet Now vom Outlook-Desktop aus starten

Mit dieser Funktion ist es einfacher denn je, ein Teams-Meeting zu starten, da die Schaltfläche „Sofortbesprechung“ (Meet Now) in Outlook hinzugefügt wurde. Benutzer, die sowohl den Teams-Desktop-Client als auch den Outlook-Desktop-Client auf einem Windows-Rechner installiert haben und das Teams-Add-In in Outlook aktiviert haben, sehen diese neue Schaltfläche im Menüband der Registerkarte „Kalender“ in Outlook.

  • Wann: Die Einführung beginnt Ende Januar und sollte Mitte Februar 2021 abgeschlossen sein.
  • Was: Durch Klicken auf die Schaltfläche „Sofortbesprechung“ wird das Meeting im Team-Client gestartet.
  • Nächste Schritte: Probieren Sie die Schaltfläche „Sofortbesprechung“ aus. Sie sollten erwägen, Ihre Benutzerdokumentation und Schulungsunterlagen zu aktualisieren.
  • Meet Now Button in OutlookHinweis: Benutzer können die Schaltfläche „Sofortbesprechung“ in der Outlook-Multifunktionsleiste nur verwenden, wenn die Richtlinieneinstellung AllowPrivateMeetNow auf True gesetzt ist.

6. Neue Lobby-Einstellungen für Teams

Mit dieser Funktion haben Organisatoren von Teams-Besprechungen eine größere Kontrolle über ihre Besprechungen, indem sie eine neue Wartebereich-Einstellung aktivieren, bei der nur von Kalender-Besprechungen eingeladene Benutzer direkt teilnehmen können.

  • Wann: Die Einführung beginnt Anfang Februar und wird Mitte Februar abgeschlossen sein.
  • Was: Besprechungsorganisatoren können die Besprechungsoption Who can bypass the lobby (Wer kann die Lobby umgehen) auf People I invite (Personen, die ich einlade) ändern. Alle anderen werden mit der Sitzungseinladung in den Wartebereich geschickt.
  • Nächste Schritte: Sie sollten erwägen, Ihre Benutzerdokumentation und Schulungsunterlagen zu aktualisieren.

New Teams lobby settings

7. Windows 10 native Benachrichtigungen

Mit diesem Update können Benutzer ihre bevorzugte Zustellungsart von Teams-Benachrichtigungen wählen: Entweder über das in Teams integrierte Benachrichtigungssystem oder über das native Benachrichtigungssystem ihres Betriebssystems.

  • Wann: Die Einführung begann Mitte Januar und wird bis Mitte Februar abgeschlossen sein.
  • Was: Ihre Benutzer können Benachrichtigungen über Teamnachrichten aus der Team-App über die Einstellungen für Teambenachrichtigungen in das native Windows-Betriebssystem-Benachrichtigungssystem ändern.
  • Nächste Schritte: Sie sollten erwägen, Ihre Benutzerdokumentation und Schulungsunterlagen zu aktualisieren.

Teams Windows 10 Notifications

8. 25.000 Teammitglieder

Wie auf der Ignite angekündigt, erhöht Microsoft die Anzahl der Mitglieder, die einem Team hinzugefügt werden können, von 10.000 auf 25.000.

  • Wann: Die Einführung begann Anfang Dezember 2020 und wird Ende Februar abgeschlossen sein.
  • Was: Sobald die Funktion verfügbar ist, können alle neuen und bestehenden Teams bis auf 25.000 Mitglieder wachsen.
  • Nächste Schritte: Möglicherweise möchten Sie Ihre Benutzer über diese neue Funktion informieren.

9. Neuer Nutzungsbericht

Es wird einen neuen Microsoft-Teams-Bericht im Bereich der Nutzungsberichte im Microsoft 365 Admin Center geben.

  • Wann: Die Einführung beginnt Ende Januar und wird voraussichtlich Anfang Februar 2021 abgeschlossen sein.
  • Was: Der neue Aktivitätsbericht für die Teamnutzung enthält Aggregate auf Mandantenebene und Details auf Teamebene und bietet ein Gesamtbild darüber, wie Ihre Organisation Teams in Microsoft Teams nutzt.
  • Nächste Schritte: Überprüfen Sie den neuen Bericht in Microsoft 365 Admin Center > Reports > Usage.

Teams Usage Report

10. Kundenschlüssel für Microsoft Teams

Die Unterstützung von Kundenschlüsseln für Microsoft Teams ist jetzt in der Public Preview verfügbar. Kundenschlüssel basiert auf Service-Verschlüsselung und bietet eine zusätzliche Verschlüsselungsebene für ruhende Daten (data-at-rest) auf der Anwendungsschicht. Gleichzeitig haben Sie als Unternehmen die Kontrolle über die Verschlüsselungscodes. Der Kundenschlüssel war bereits für Exchange Online, Skype for Business, SharePoint Online und OneDrive for Business verfügbar.

  • Wann: Seit Dezember ist die Public Preview verfügbar.
  • Was: Der Kundenschlüssel unterstützt Sie bei der Einhaltung von Compliance-Verpflichtungen, da Sie die Kontrolle über die Verschlüsselungscodes haben, die Microsoft 365 zum Ver- und Entschlüsseln von Daten verwendet. Dadurch sind Sie besser in der Lage, die Compliance-Anforderungen zu erfüllen, die die Vereinbarung von Schlüsseln mit dem Cloud-Dienstanbieter vorsehen.
  • Nächste Schritte: Sie können jetzt eine einzelne Datenverschlüsselungsrichtlinie auf Mandantenebene zuweisen, um Ihre ruhenden Daten in Teams und Exchange zu verschlüsseln.

Schlussfolgerung

Wie Sie sehen können, war Microsoft mit der Entwicklung einiger netter neuer Funktionen beschäftigt. Vor kurzem haben wir über ein wichtiges Update für Teams Guest Access berichtet und die SharePoint Home-Site-App für Teams näher vorgestellt. Wenn Sie Teams gerade erst einführen oder es bereits implementiert haben, stellen Sie sicher, dass Sie wissen, welche Schritte Sie für eine ordnungsgemäße Teams-Governance unternehmen müssen. Wenn Sie kompetente Hilfe für Ihr Digital-Workplace-Projekt oder Microsoft-Teams-Projekt jeglicher Art suchen, helfen wir von Impactory Ihnen gerne weiter!

Download Microsoft Teams Schnellstarthandbuch


IMPACTORY

Ihr zuverlässiger und performancestarker Partner

Bei uns erhalten Sie ein breites Service- und Beratungsangebot rund um Planung, Einführung und Umsetzung von SharePoint, Microsoft 365 oder Hybrid-Anwendungen. Profitieren Sie dabei von unserer langjährigen Branchenerfahrung

Leistungen

Wir sorgen dafür, das Microsoft 365 und SharePoint in Ihrem Unternehmen optimal läuft

Lösungen

Mit innovativen Lösungen zu mehr Produktivität. Unser Ziel sind effektive Lösungen, die einfach und schnell in Ihrem Unternehmen umzusetzen sind